Service & Info

Unverb. Anfrage

Anfrage

Suche

Information über die Gefahr von Industrieunfällen gemäß und § 13 Abs. 2 Industrieunfallverordnung (IUV)

Unser Unternehmen ist ein Logistikunternehmen und spezialisiert auf die Reinigung von Tankwagen und Kesselwaggons, in denen chemische Produkte (Säuren, Laugen) Kohlenwasserstoffe und Mineralölprodukte befördert werden. Weiters werden für die Produktion der benachbarten Firma Borealis Chemikalien (Peroxide und Butadien) gelagert.

Die Anlage ist im Sinne von § 84c Abs. 10 Gewerbeordnung 1994 idgF und § 13 Industrieunfallverordnung als informationspflichtige Anlage einzustufen.

Für die Betriebsanlage wurde gemäß Gewerbeordnung (GewO) und Industrieunfallverordnung (IUV) ein Sicherheitsbericht erstellt. Dabei wurden im Rahmen der erforderlichen Gefahrenanalyse plausible, d.h. vernünftigerweise nicht ausschließbare Unfallszenarien untersucht.

Die Ergebnisse dieser sicherheitstechnischen Untersuchungen (Freisetzung, Ausbreitung, Einwirkung von gefährlichen Stoffen) haben gezeigt, dass die Auswirkungen solcher Unfälle (im Sinne der GewO) in unserer Betriebsanlage im Wesentlichen auf das Werksgelände beschränkt bleiben.

Jedoch wurde für den Fall möglicher Unfallauswirkungen über die Betriebsgrenzen hinaus, in Zusammenarbeit mit der zuständigen Behörde (BH Wien-Umgebung) ein externer Notfallplan erstellt.

Sollten Sie an näheren Informationen interessiert sein, so liegen diese bei der Geschäftsführung im Bürogebäude zur Einsichtnahme auf.

Die Geschäftsführung


Schwechat/Mannswörth, im Februar 2016